Allgemeine Einstellungen konfigurieren

Im Konfigurationsdialog unter Setup - Allgemeine Konfiguration verwalten können Sie einige generelle Eigenschaften Ihres Arbeitsbereichs konfigurieren:

Öffnen Sie den Konfigurationsdialog.

Öffnen Sie den Konfigurationsdialog.

Hinweis

Eine detaillierte Erklärung der Collaboration Hub-Konfiguration ist unter der Den Collaboration Hub konfigurieren einsehbar.

Der Konfigurationsdialog ist in vier Abschnitte unterteilt.

Explorereinstellungen

Konfigurieren Sie die Explorereinstellungen.

Konfigurieren Sie die Explorereinstellungen.

Arbeitsbereichsname
Legt den Arbeitsbereichsnamen fest, der Nutzern, die in mehreren Arbeitsbereichen Mitglied sind, nach dem Login angezeigt werden. Standardmäßig setzt sich der Arbeitsbereichsname aus der Organisation und dem vollständigen Namen des Nutzers an, der den Arbeitsbereichs initial registriert hat.
Inhaberorganisation
Legen Sie den Namen Ihrer Organisation fest. Der Name wird in QuickModel und den meisten Reports verwendet.
Persönlichen Ordner “Meine Dokumente” für jeden Nutzer aktivieren
Aktiviert den persönlichen Ordner “Meine Dokumente” zusätzlich zum Ordner “Gemeinsame Dokumente” für jeden Nutzer. Lesen Sie mehr über Mit Ordnern und Diagrammen arbeiten.
Währung
Wählen Sie hier die Währung aus, die standardmäßig in der Simulationskomponente und in diversen Reports verwendet wird.
Automatische Abonnements
Legen Sie fest, ob und unter welchen Umständen Nutzer automatisch Email-Benachrichtigungen über Änderungen an Diagrammen erhalten.
Tabellenspalten
Konfigurieren Sie die Listenansicht des Explorers. Eine detaillierte Beschreibung ist unter Mit Ordnern arbeiten einsehbar.

Editoreinstellungen

Konfigurieren Sie die Editoreinstellungen.

Konfigurieren Sie die Editoreinstellungen.

Farbpalette
Der Eintrag erlaubt es Ihnen zudem die Standardfarbpalette des Editors anzupassen. Überschreiben Sie den Standardwert einer Farbe in der Palette und drücken Sie Enter, sodass sich die Farbvorschau im Dialog entsprechend des neuen Werts ändert.
Glossareintrag muss zum Elementtyp passen

Standardmäßig erzwingt Signavio, wie von BPMN empfohlen, definierte Zuordnungen zwischen BPMN-Elementen und Glossarkategorieeinträgen.

Wenn die Auswahlbox aktiviert ist, verweisen die folgenden BPMN-Elementtypen nur auf Glossareinträge in den entsprechenden Kategorien:

  • IT-System-Elemente verweisen auf Glossareinträge der Kategorie IT-Systeme
  • Datenobjekt-Elemente verweisen auf Glossareinträge in der Kategorie Dokumente
  • Task-Elemente verweisen auf Glossareinträge in der Kategorie Aktivitäten
  • Pool/Lane-Elemente verweisen auf Glossareinträge in den Kategorien Organisation oder IT-Systeme

Diese Vorauswahl hält Referenzen zu Glossareinträgen konsistent und verhindert eine ungeeignete Verwendung von Referenzen in das Glossar. Diese Einschränkung kann jedoch deaktiviert werden, indem Sie die Auswahl in der Box Glossareintrag muss zum Elementtyp passen deaktivieren.

Hilfeeinstellungen

Konfigurieren Sie die Hilfeeinstellungen.

Konfigurieren Sie die Hilfeeinstellungen.

Hier können Sie Hilfeoption (de-)aktivieren, die Neuigkeiten und Tips bezüglich unserer Software anzeigen und zu weiteren Informationsquellen über Prozess- und Entscheidungsmanagement verlinken.

Standardmäßig sind alle Optionen aktiviert. Zudem können Sie hier eigene Seiten (zum Beispiel Intranet-Seiten) hinterlegen, die im Hilfemenü angezeigt werden sollen. Diese Einstellungen können Sie separat für den Explorer und das Collaboration Hub festlegen.

Generelle Einstellungen

Konfigurieren Sie die generellen Einstellungen.

Konfigurieren Sie die generellen Einstellungen.

Upload von Dokumenten/Bildern aktiviert
Falls diese Auswahlbox aktiviert ist, können Dokumente und Bilder in Ihrem Arbeitsbereich hochgeladen werden.